Chakren - die Energiezentren


Im Körper haben wir Energiezentren, die sogenannten Chakren. Sowohl in Reiki, Yoga, Meditation als auch in Crystal Reiki, arbeiten wir mit diesen Energiezentren aktiv zusammen.

 

Diese sind die "Sinnesorgane" unserer Seele und unseres Körpers. Man kann sie sich als rotierende Trichter vorstellen, die die Lebensenergie anziehen und diese an die einzelnen Aura-Schichten, unsere Drüsen, Nerven und Organzellen weiterleiten. Ist ein Chakra blockiert und wird über einen längeren Zeitraum im betreffenden Körperbereich keine Lebensenergie aufgenommen, kann es zuerst zu feinstofflichen Blockaden und später auch zu körperlichen Problemen kommen.

 

Es gibt weit über hundert Chakren. In unseren Behandlungen und Kursen für Reiki, Meditation und Yoga fokussieren wir uns auf die sieben nachfolgenden Hauptchakren: 


Wurzel- oder Basis-Chakra

Dieses Chakra liegt im Gesässbereich und ist nach vorne und unten geöffnet. Es ist direkt mit der Nebennierenrinde und den Keimdrüsen verbunden. Es ist für die Fortpflanzung, das Überleben, die Struktur im Körper, die Erdung etc. verantwortlich.

 


Sakral- oder Sexual-Chakra

Es liegt unmittelbar unter dem Nabel und ist für Erotik und Beziehungsfähigkeit, aber auch für Erfolg und Lebensfreude zuständig.

 

Dieses Chakra ist mit den Drüsen des Nebennierenmarks verbunden und somit für den Andrenalinhaushalt zuständig. Es ist aber auch mit dem ersten Chakra verbunden und somit auch im körperlichen Bereich für die Fortpflanzung wichtig.

 


Solarplexus-Chakra

Dieses Chakra befindet sich zwischen Rippenenden und Nabel und ist mit den Zellen der Bauchspeicheldrüse (Insulinproduktion) verbunden.

 

Auf der körperlichen Ebene ist es zuständig für das gesamte Verdauungssystem, aber auch für unser vegetatives Nervensystem. Die Themenbereiche auf der seelischen Ebene sind Dominanz, Angst, Macht, Abhängigkeit, Sucht und Depression.

 


Herz-Chakra

Das vierte Chakra ist mit der Thymusdrüse und der Nebenschilddrüse verbunden. Es regelt das Immunsystem, die Stabilität der Knochen und das Muskelgewebe, Herz, Lunge und Blutkreislauf werden ihm ebenso zugeordnet. Auf der seelischen Ebene ist es verantworlich für die Bereiche Liebe, Geborgenheit, Zusammengehörigkeit und Partnerschaft.

 


Hals- oder Kehlkopf-Chakra

Dieses Chakra befindet sich in der Höhe der Schilddrüse und ist für den oberen Lungenbereich, die Bronchien, die Halswirbelsäule, den Kieferbereich und die Ohren zusändig. Es unterstütz uns im Selbstausdruck, unsere Individualität und unsere Kommunikation.

 


Stirn-Chakra oder Drittes Auge

Die körperliche Zuordnung sind Ohren, Nase, Augen, Gesicht und Kopf, aber auch die Feinmotorik unserer Muskultatur. Auf der seelisch/geistigen Ebene unterstützt es unsere Selbsterkenntnis, das Erkennen unseres Lebensplanes, Hellsichtigkeit und das Verstehen kosmischer Zusammenänge.

 


Scheitel- oder Kronen-Chakra

Dieses Chakra befindet sich über unserem Scheitel und ist mit der Hypophyse und den Vorderlappen der Hirnanhangdrüse verbunden.

 

Es fördert die körperliche und geistige Entwicklung eines Menschen und hilft ihm, Zugang zum kosmischen Bewusstsein zu erlangen.

 


Nebenchakren

Sie befinden sich in Handflächen, Fusssohlen, Knien und Ellbogen. Durch sie laufen die wichtigsten Meridiane und Nervenbahnen. Sie stellen somit eine wichtige Verbindung zu den verschiedenen Organen im Körper dar.

 


Kontakt: