· 

Was Wellen und das Leben gemeinsam haben.


Was bist Du? Ein Wellenhüpfer, ein Wellenläufer oder ein Wellenreiter?


Auf der Welle des Lebens surfen. Mental Professionals, Dietikon, Zürich, Schweiz
Auf der Welle des Lebens surfen.

Kleinkinder spielen begeistert am Strand. Die einen Kinder versuchen über jede Welle zu hüpfen, irgendwann klappt's nicht, sie werden überrollt und schlucken Wasser. Andere laufen ins Meer hinaus, kommt die Welle, rennen sie kreischend zurück an den Strand. Diese Wellenspiele können Stunden dauern.

 

Gleiches lässt sich auch im Leben beobachten. Es gibt Menschen, die brillante Ideen haben, oder andere, die eine Veränderung suchen. Wie die Kinder am Strand, laufen sie engagiert und mutig ins Leben hinaus. Doch sobald die erste Welle kommt, Kehrtwende und sofort zurück an den Strand. Einige versuchen es vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt nochmals, aber die Wellen kommen immer wieder. Entmutigt und enttäuscht rennen sie zurück an den Strand und finden sich damit ab, dass das Meer Scheisse und am Strand alles viel besser ist. Um die eigenen Ängste sich gegenüber zu rechtfertigen, werden sie allen abraten, jemals ans Meer zu fahren und sich den Wellen zu stellen. 

 

Andere versuchen im Leben über jede kommende Welle zu hüpfen. Sie wechseln den Partner, die Arbeit, das Hobby, die Freunde, Wohnort, Wohnungseinrichtung, Kleider in einer unglaublich hoher Frequenz. Kaum ist eine Welle in Sichtweite, brechen sie alles ab und suchen das Glück woanders. Diese gelebte Unverbindlichkeit, das Wegspringen vor (vermeintlichen) Problemen, die stetige Suche nach etwas Besserem, verursacht Stress und raubt Energie. Der betroffene Freundeskreis, Partner oder andere Involvierten fühlen sich vor den Kopf gestossen. Blind in ihrer stetigen Suche nach dem Glück im Anderen, agieren sie schnell und treffen oft nicht nachvollziehbare, schlechte Entscheid. Die übereilte Aktion oder der Entscheid selbst, gibt ihnen im Moment Motivation, Hoffnung und Zuversicht, dass das Glück, die Zufriedenheit und die Erfüllung an einem anderen Ort auf sie wartet. In Ihrem Eifer hinterlassen sie verbrannte Erde, in ihrer Sicht «heiligt der Zweck alle Mittel». Erfüllt der neue Partner nicht die Vorstellung, ist der neue Job nicht erfüllend, gibt die neue Wohnung oder der neue Wohnort nicht den erhofften Frieden, fängt das ganze Spiel wieder von vorne an.

 

Der Schlüssel für eine Verbesserung des eigenen Wohlbefinden kommt IMMER von innen. Ein schnelles Auto, eine schöne Wohnung oder tolle Ferien im Luxus vermögen ein momentanes Glücksgefühl auszulösen. Irgendwann, meist zu spät, wenn der Scherbenhaufen angerichtet ist, wird schmerzhaft erkannt, welche Chancen sie verspielt haben. 

 

Wären sich die Wellenhüpfer und Wellenläufer bewusst, dass die Wellen halt einfach zum Meer und zum Leben gehören,  dass das Leben bei Niemanden ein Ponyhof ist und man seines eigenen Glücks Schmied ist, stünden sie sich für ein erfülltes Leben nicht selbst im Wege. 

 

Wellen-Surfer, beispielsweise, machen sich die Wellen zu Freunden, sie legen sich auf's Surf-Board und paddeln weit ins Meer hinaus, um die richtige Welle abzuwarten. Kommt die richtige Welle, fangen sie wie wild an zu paddeln, um Fahrt aufzunehmen und auf dem Wellenkamm zu kommen. Konnten sie die Welle nehmen, stehen sie auf und versuchen den Wellenritt möglichst aufs Letzte auszureizen. Manchmal glückt alles, manchmal überrollt die Welle den Surfer und schüttelt ihn so richtig durch. Dann klimmt er sich halt wieder aufs Board und nimmt die nächste Welle.

 

Gerne würden viele die Mentalität und das Mindset eines Surfers haben, blockieren sich jedoch mit Vorurteilen, Ängsten, fehlendem Selbstbewusstsein oder falschen Glaubenssätze «Ich kann das nicht.». Stimmt, bis heute ist noch kein perfekter Surfer vom Himmel gefallen. Alle Surfer mussten irgendwann einmal anfangen, den Mut zusammenreissen, die Einstellung zur Welle ändern und Wasser schlucken, bis der erste Wellenritt glückte.

 

Und was bist Du? Ein Wellenhüpfer, ein Wellenrenner oder ein cooler Surfer? ;-) 


Wie wird man zum coolen Surfer?

Ein Board kaufen und ab an den Strand, reicht nicht aus, um ein cooler Surfer zu werden. Nebst der Faszination für das Surfen, ist ein ausgeprägter Wille «Ich will surfen können!» und die Bereitschaft notwendig, im schlimmsten Falle mehrfach vom Board zu fallen und Wasser zu schlucken.

 

Egal ob Surfen, eine Karriere oder Malen - alles ist möglich. Viele Menschen glauben, dass es einen Lift zum gewünschten Ziel gibt, auf Knopfdruck ist man vom Erdgeschoss innert Sekunden in der obersten Etage. Falsch, es gilt die Treppe zu nehmen, jeder Treppenschritt ist ein Teilziel, das letztlich ans grosse Ziel führt. Unser Tipp: 

  • Einen ungestörten Ort aufsuchen und im Liegen oder im Sitzen die Augen schliessen.
  • Das Wunschziel visualisieren. Bleiben wir beim Beispiel «Surfen», wie riecht die Meeresluft? Wie fühlt sich das Wasser an? Wie fühlt sich das Surfboard unter den Füssen an? Welche Gefühle kommen auf, wenn der Wellenkamm bezwungen ist und der Wellenritt glückte?
  • Die Augen öffnen und diese Visualisierung (= mentales Bild) setzten lassen. 
  • Einen Plan mit vielen vernünftigen Teilschritten erstellen, um das grosse Ziel, das Wellenreiten, zu erreichen.
  • Einen vernünftigen Zeitplan festlegen und überlegen, welche Schritte notwendig sind, um die Teilziele zu erreichen.
  • Während mindestens 21 Tagen mehrmals täglich folgende Affirmationen still oder mit Stimme sagen:
    «Ich bin gut und richtig. Ich liebe und akzeptiere mich so wie ich bin. Mit jedem Tag werde ich noch besser und besser. Mein Ziel ist wunderbar und ich komme jeden Tag und mit jedem Schritt näher und näher.» 
  • Machen!

 Die mentalen Bilder zum grossen Ziel ist der einfachste Teil. Die nachfolgenden Schritte bereiten vielfach Mühe. Aber no worries, wir können helfen. :-)


Mental Professionals - die Surfschule ;-) Selbstbewusstsein aufbauen, Ängste auflösen, Ziele erreichen - mit Coaching, Mentaltraining und Hypnose.

Mental Professionals unterstützt Menschen das Selbstbewusstsein zu stärken, negative Glaubenssätze oder Angststörungen aufzulösen, in einem gewünschten Veränderungsprozess als Coach, Zuhörer oder Motivator zu begleiten. Wir arbeiten mit Hypnose, Hypnosetherapie, NLP, Mentaltraining oder Coaching

 

Interessiert? Dann lass von Dir hören, auf Deine unverbindliche Kontaktanfrage freuen wir uns. 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0