Die CAR- / CARL-Interviewtechnik

Bei Personalverantwortlichen, Personalberatern und Karrieren-Coach ist die «CAR / CARL Interviewtechnik» sehr beliebt und etabliert. Die CAR-Technik (Context, Action, Result) zeigt dem Personalberater schnell und zielführend die Fähigkeiten und Erfahrungen des Kandidaten auf. Es liegt auf der Hand, dass sich Kandidaten als Vorbereitung mit der CAR-Technik befassen müssen.


Wie ist die CAR / CARL Interviewtechnik aufgebaut?

Die CAR-Technik beinhaltet drei Bereiche:

  • Context: Was war die Ausgangslage? Welche Aufgabe , oder welches Problem sollte gelöst werden?
  • Action: Welche Massnahmen wurden getroffen, um das Problem zu lösen oder neue Chancen zu schaffen?
  • Result: Zu welchem Resultat führten die Massnahmen? Von welcher positiven Entwicklung konnte das Unternehmen profitieren?

Die CARL-Technik wird mit «Learning» ergänzt. Sie ist empfehlenswert, wenn der Interviewpartner beispielsweise nach einem Misserfolg in der Karriere fragt. Mit CAR wird auf die Frage eingegangen und beantwortet. Mit CARL zieht der Kandidat seine Lehren aus dem Misserfolg und gibt der schlechten Erfahrung eine andere Prägung. 

  • Context: Was war die Ausgangslage? Welche Aufgabe , oder welches Problem sollte gelöst werden?
  • Action: Welche Massnahmen wurden getroffen, um das Problem zu lösen oder neue Chancen zu schaffen?
  • Result: Zu welchem Resultat führten die Massnahmen? Von welcher positiven Entwicklung konnte das Unternehmen profitieren?
  • Lesson: Was waren meine Erkenntnisse? Was habe ich dabei gelernt? Was werde ich in Zukunft ändern?

 


CAR / CARL Anwendungsbeispiel

Der Personalberater oder Personalverantwortlich fragt Sie im Bewerbungsgespräch: «Bitte beschreiben Sie eine herausfordernde Aufgabe, die Sie lösen mussten.»

 

  1. CONTEXT: «Als ich 2015 beim Unternehmen Muster AG als Leiter Verkauf startete, lag die Verkaufsstrategie ausschliesslich auf Grosskunden. Durch die Abkühlung der Wirtschaft mussten empfindliche Umsatzeinbussen hingenommen werden. Die Mitarbeiter sträubten sich den Kundenkreis zu erweitern, dies ergab für sie keinen Sinn.

  2. ACTION: Um die Markterweiterungschancen abzuschätzen, habe ich alle Mitarbeiter befragt und eine Marktforschung aufgesetzt. Die Studienergebnisse zeigten auf, dass es ein grosses Potenzial bei Mittelgrossen- und Klein-Unternehmen gibt. Meine Empfehlung war, diesen neuen Bereich, unter Berücksichtigung der Mitarbeiter-Anliegen, zu erschliessen. Ein Projektteam wurde aufgesetzt, die Produkt-, Preis- und Marktbearbeitungsstrategie festgelegt und das neue Kundensegment erschlossen.
  3. RESULT: In den ersten zwei Jahren erzielten wir aus dem neuen Kundensegment einen Umsatzanteil von über 30%. Die Erweiterung stabilisierte den Umsatz und führte die Muster AG ist in die Gewinnzone zurück. Die Mitarbeiter schätzten die Einbindung in den Veränderungsprozess.
  4. Optional und wenn sinnvoll kann auf den Bereich «Learning» eingegangen werden.
    LEARNING: Seit 2015 wird jährlich eine Mitarbeiter-Befragung durchgeführt. Die Einbindung der Mitarbeiter fördert das Engagement und Veränderungsbereitschaft, die letztlich dem Unternehmen Vorteile bietet.

In diesem Beispiel wurde mit der CAR / CARL-Interviewtechnik den Anforderung «Bewährte Erfahrung in der Markt-Entwicklung und Führung» in der Stellenausschreibung beantwortet. 

 

Bestimmt gibt es bessere Beispiele. Mit der CAR / CARL-Interview-Technik gibt der Kandidat dem Interviewpartner ein präzises Bild über die Fähigkeiten, Talente und Erfahrungen. 


Vorbereitung, Vorbereitung und nochmals Vorbereitung!

Bewerbungsgespräch müssen immer vorbereitet sein. Unvorbereitete Bewerbungsgespräche führen selten zum Erfolg - und das wollen wir nicht, richtig? Also, mach das: 

  1. Identifizierung von relevanten Schlüsselwörter / Schlüsselbegriffe in der Stellenausschreibung. Mögliche Schlüsselbegriffe sind  «Bewährte Führungserfahrung», «Belastbare Macherqualitäten», «proaktiv und lösungsorientiert»

  2. Pro Schlüsselbegriff ein aussagekräftiges CAR / CARL-Beispiele ableiten, das den persönlichen Erfolg unter Beweis stellen.

  3. Nach Möglichkeit mit dem Partner, Kollegen vor dem Spiegel üben. Die CAR / CARL-Technik muss natürlich und authentisch ankommen. 

  4. Gas geben! Du packst es!