Wann melde ich mich nach einer Bewerbung oder nach einem Bewerbungsgespräch?


Nach Zustellung der Bewerbung.

Du möchtest den Job, richtig? Gut, dann mach folgendes:

 

Du hast Dich auf eine offene Stelle zum Beispiel per Email oder über eine Bewerbungsplattform beworben.

  • Grössere Unternehmen mit professionellen HR-/Personalabteilungen bestätigen Dir den Eingang der Bewerbung und werden einen Zeitrahmen für ein erstes Feedback angeben. Ein Nachhaken vor der Frist muss wohl überlegt sein. Vielfach setzen Personalabteilungen ein Zeitfenster für die Entgegennahme von Bewerbungen. Solange das Eingangsfenster offen ist, wird kein Personalberater eine Einschätzung abgeben - ausgenommen, das Bewerberprofil passt nicht zum Anforderungsprofil, die Absage kommt in der Regel schnell. Liegt nach dem Ablauf des kommunizierten Zeitraums kein Feedback vor, gilt es einen oder zwei Tage später nachzufragen. Die Anfrage freundlich aufsetzen und nochmals auf das grosse Interesse für die offene Stelle hinweisen.   
  • Unternehmen ohne professionelle HR-/Personalabteilungen bestätigen den Bewerbungseingang oftmals nicht. Für den Kandidaten bietet sich die Chance, unverbindlich drei bis vier Tage nach der Bewerbung anzufragen, ob die Bewerbung angekommen ist. Gleichzeitig gilt es im Gespräch nochmals auf das grosse Interesse für die offene Stelle hinzuweisen.   

Nach dem Bewerbungsgespräch / Interview.

Nach dem Bewerbungsgespräch gilt es den bisherigen guten Eindruck mit einer «Dankes-Email»  zu verstärken. Am gleichen Tag, ein paar Stunden nach dem Gespräch, sollte eine persönliche Email an den Interviewpartner / Personalberater zugestellt werden. Oftmals werden mehrere Kandidaten am gleichen Tag interviewt. Mit der Email wird der Personalberater nochmals an das gute Gespräch erinnert:

 

Im Email bedankt man sich für das sympathische und offene Gespräch und betont nochmals das grosse Interesse für die Stelle. Idealerweise werden zwei, drei positive Punkte aus dem Bewerbungsgespräch aufgenommen. «Ihrem Feedback sehe ich mit Spannung entgegen.» oder «Ich freue mich, bald von Ihnen zu hören.» wird der Personalberater elegant auf «Feedback getrimmt».    

 

Kein Feedback?

Wenn kein Zeitraum angegeben wurde, nach zehn Tagen höflich nachfragen, zum Beispiel: «Die offene Stelle interessiert mich nach wie vor sehr. Gerne frage ich Sie an, ob Sie in der Entscheidungsfindung einen Schritt weitergekommen sind? Ihrem Feedback sehe ich mit Spannung entgegen.».

 

Weiter bewerben!

Ein Entscheidungsprozess für einen Kandidaten kann sich über mehrere Wochen erstrecken. Auch wenn nach dem Bewerbungsgespräch ein gutes Gefühl besteht, keine wertvolle Zeit verstreichen lassen und gleich weiter bewerben. Sollte es zu einer Absage kommen, wurde keine wertvolle Zeit verloren und das «Nein» ist mit der Gewissheit «weitere Eisen im Feuer zu haben» leichter hinzunehmen.